SIEDLUNGSENWTICKLUNG HAMBURG STEILSHOOP NORD

Städtebaulich-freiraumplanerische Mehrfachbeauftragung

Lage: Hamburg Stadtteil Steilshoop

Auftraggeber:  Saga Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg 

Landschaftsarchitektur: BGMR Landschaftdarchitekten

 

DREI NACHBARSCHAFTEN AM GRÜN

Im räumlichen Kontext der Hamburger Großwohnsiedlung Steilshoop entstehen an deren nördlicher Kante drei neue Nachbarschaften in Blickweite attraktiven Landschaftsraumes. Im effizienten Spiel mit Systembautypologien werden auf den drei Baufeldern Ensembles kreiert, welche einerseits urbane Blockstrukturen ausbilden, andererseits durch gezielte Perforation und Höhenentwicklung dem grünen Umfeld Einfluss auf die Wohnsituation ermöglichen. Aus der Ausgangssituation eines potentiell geschlossenen Blockes werden durch Fugen L-förmige Kubaturen entwickelt, die den anvisierten Wohnungsbedarf kompakt abbilden und zudem Blickbeziehungen und Zugänglichkeit forcieren. 

Der Großblock wird so zu einem zusammenhängenden Gefüge von offeneren Teilräumen segmentiert, der an der südlichen Kante durch die Gestaltung eines flacheren Gebäudes zusätzlich aufgelöst wird und hier seinen wahrnehmbaren Zugang bekommt. Dieser wird durch einen fünf-geschossigen Baukörper im Block kontrastiert. Um eine maßstäbliche Vermittlung zwischen den südlich gegenüberliegenden Hochpunkten der Siedlung, der nördlichen Landschaft und der übrigen Schul- und Sportgebäude an der Nordkante herzustellen wird der Geschosswohnungsbau in der sonstigen Höhenentwicklung auf vier Geschosse limitiert.

 Durch partielle Sprünge auf drei Geschosse wird die Blockdichte weiter gemindert und eben Blickbeziehungen gestattet, sodass die Viergeschosser an der Südkante ebenfalls visuell vom Grünraum profitieren. Die Wohnensembles vermitteln somit zwischen großmaßstäblicher Wohnsiedlung und landschaftlicher Weite.  

Interdisziplinäre Planungsgruppe aus Leipzig   I   mail[at]octagon-architekturkollektiv.net   I   IMPRESSUM

Octagon Architekturkollektiv 2015-2020 ©