DEMPSEY KASERNE

Neues Wohnen und Arbeiten in der ehemaligen Dempsey Kaserne in Paderborn

Lage: Paderborn

Auftraggeber: Stadt Paderborn

Landschaftsarchitektur: bgmr Landschaftsarchitekten

Status: 2.Preis 2019

Das Entwurfskonzept basiert auf einer klaren Zweiteilung des Areals in einen gewerblich geprägten Bereich sowie ein Wohnquartier. Als prägendes Element wird eine öffentlichen Freiraumfuge herausgearbeitet, die beide Teilquartiere miteinander verknüpft und die umliegenden Nachbarschaften und prägenden Freiräume mit dem neuen Quartier selbstverständlich verbindet.

Die Freiraumfuge bildet als Auftakt in das neue Quartier eine einladende Platzfläche an der Husarenstraße aus,
die im Verlauf in einen zentral gelegenen Quartierspark übergeht und in die angrenzende Landschaft überleitet. Mit dem Ziel einer sensiblen Integration werden Proportionen und Dichte des neuen Quartiers aus dem umliegenden Bebauung abgeleitet, der gewerbliche Teil orientiert sich dabei an dem westlich angrenzenden Bestandsgewerbe, das Wohnquartier an der umliegenden Wohnbebbauung und sucht die Verzahnung mit dem angrenzenden Landschaftsraum.

Interdisziplinäre Planungsgruppe aus Leipzig   I   mail[at]octagon-architekturkollektiv.net   I   IMPRESSUM

Octagon Architekturkollektiv 2015-2020 ©